Mittwoch, 8. Mai 2013

[Rezension] "Tiere" - Simon Beckett

Mir war danach, einmal wieder ein etwas anderes Buch zu lesen und so griff ich zu diesem hier:
 

 
 
Inhalt:
 
Nigel ist ein geistig benachteiligter junger Mann, der nach dem Tod seiner Eltern alleine in deren altem Pub lebt.
Er ist einsam und beginnt bald sich "Haustiere" zu halten, die jedoch gar nicht so animalisch sind. Wenn sie ihrem Herren folgen, dürfen sie sich manchmal über eine Extraportion Futter freuen. Benehmen sie sich jedoch schlecht, werden sie von Nigel grausam bestraft... außerdem liebt dieser es, mit seinen Schützlingen gemeine Spielchen zu spielen...


Mein Fazit:

Diese Geschichte ist grausam, bitterböse und abstoßend. Der Leser erfährt Grausamkeiten, an die ein gesunder Menschenverstand nicht einmal denken möchte.
Das abstruse an diesem Thriller ist, dass man mit der Zeit beginnt, mit Nigel mitzufühlen, da Simon Beckett es schafft, aufzuzeigen wie benachteiligt und unfair "behinderte" Menschen manchmal behandelt werden.
Gemeinheiten von Charakteren dieses Buches gegenüber dem Protagonisten, vermitteln dem Leser die ausweglose Situation von Nigel und erklären teilweise, warum dieser so grausam handelt.

Ein "krankes" Buch, das Thrillerfans sicherlich auf ihre Kosten kommen lässt.
 
 
 
3 von 5 Herzen

Taschenbuch
Autor: Simon Beckett
Verlag: Bild am Sonntag
Originaltitel: Animals
Erschienen im: Februar 2011
Preis: € 6,66
ISBN:  9783942656184
Seiten: 205
 

Kommentare:

  1. Hi Katharina,

    ich habe das Buch jetzt schon so oft in der Hand gehabt, aber mich noch nicht durchringen können, es zu kaufen. Es macht mich schon neugierig. Aber ich kann mir einfach nicht vostellen, wann ich auf sowas "krankes" überhaupt mal Lust habe. sowas möchte ich sicherlich nicht zum Schlafengehen lesen und auch nicht am Strand. Hm... =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!
      Du hast recht. Dies ist ein Buch, das man weder am Strand, noch zum Einschlafen liest. Das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht. Hätte ich gewusst, was in diesem Buch genau passiert, hätte ich es vermutlich nie gelesen, weil es einfach nicht meinen Büchergeschmack trifft ;)
      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen